Share

arcteryx_WomensClimb_Kenchenten_04824shrp

Climbing

Erste Schritte aus der Kletterhalle zum Fels

Nutze die Erfahrungen vom Indoor-Klettern, um den Übergang zum echten Fels zu erleben!

Fotos: ©Arc’teryx

Die ersten Griffe und Tritte in den Fels vermitteln bereits Sicherheit, obwohl der Wind von der Seite unnachgiebig versucht, unser Gleichgewicht in der Wand auf die Probe zu stellen. Draußen zu klettern ändert irgendwie schlagartig alles, der Adrenalinpegel erhöht sich, während die Nachmittagshitze Schweißperlen auf die Stirn treibt. Wir sind auf Einladung von Arc’teryx zum ersten Mal zu den Felsformationen von Moab gereist, um in der Natur zu klettern. Und schon bei der Premiere eröffnet uns die Sportart ganz neue Horizonte, verglichen mit den Sessions in der Kletterhalle, die uns vier Bostoner Freundinnen in den vergangenen Jahren enger zusammengeschweißt haben. Man lernt in der Seilschaft vom ersten Moment an, dem Kletterpartner quasi blind zu vertrauen.

Doch unter freiem Himmel fühlt sich das Klettern anders an: anspruchsvoller, privilegierter und realer. Draußen funktioniert meine Klettertechnik fast genauso effektiv, aber der Naturstein erfordert, die Bewegungen spontaner an Situationen anzupassen. Unzählige Möglichkeiten, sich den Weg nach oben an den natürlichen Rissen, Löchern und Felsvorsprüngen zu erarbeiten. Mit der Anzahl der Optionen steigt für uns auch der Anspruch – so unglaublich viel Handlungsspielraum und keine vorgegebene Abfolge wie bei Indoor-Routen. Dem Kletterequipment müssen wir hier noch bedingungsloser vertrauen können. Wir alle stehen mächtig unter Strom nach den ersten Boulderrouten des Tages. Sie wecken den Hunger nach mehr. Die Erwartungen wurden weit übertroffen, aber unser Respekt vor der Herausforderung ist jetzt noch größer.

arcteryx_cover2__WomensClimb_Kenchenten_04645shrp

Hallenklettern bedeutet Sport für jedermann

Als wir uns damals zum ersten Mal in der Kletterhalle trafen, sollte ich direkt eine Sportart abseits der Norm kennenlernen, verglichen mit allem, was ich seit meiner Jugend ausprobiert habe. Die farblich auf die Routen abgestimmten Griffe führten uns wie Wegweiser durch die Vertikale. Der Plan des Routenbauers gab vor, wohin man Hände und Füße zu bewegen hat. Und wenn es draußen im Spätherbst ungemütlich kalt wurde, herrschten in der Halle konstante Bedingungen: angenehme 22 Grad und klar strukturierte Schwierigkeitsgrade.

Die lockere Atmosphäre, der leichte Zugang für jedermann sowie die Vielfalt der Kletterer spielen bei der Popularität der Hallen eine entscheidende Rolle. Jene Vielfalt, die sie durch ideale Erreichbarkeit ermöglicht wird, brachte in den letzten Jahren auch deutlich mehr Outdoor-Kletterinnen hervor, die es irgendwann reizte, tiefer einzutauchen – so wie unsere Crew.

Das Bouldern ermöglicht mir, den ganzen Körper einzusetzen und Bewegungen einzuprägen. Anfänger lernen fast instinktiv, wie man immer kraftsparender selbst schwierigere Routen bezwingt. Später gesellt sich der Flow hinzu: „Völliges Aufgehen in dem, was du tust“. Automatisierte Bewegungsabläufe zählen mit der Zeit zum Repertoire und sorgen für die besonderen Momente, wenn in einer Route alles passt. Auch Frauen mit größeren Hemmschwellen ziehen umgehend Selbstbewusstsein aus den ersten Versuchen. Solche Erfolgserlebnisse sorgen langfristig für Gesprächsstoff in Freundeskreisen und vergrößern stetig den Zulauf. Schnelle Leistungssteigerungen wirkten besonders am Anfang stark motivierend, beinahe wie ein Suchtfaktor. Auch deshalb sind viele Kletterhallen mittlerweile weltweit eher überlaufen.

Mit der Zeit hörten wir bei unseren Sessions am Rande immer wieder Geschichten der ambitionierteren Kletterer, von ihren Trips in die Rocklands Südafrikas, in die Wälder von Fontainebleau, und natürlich tauchte auch Moab in Utah dabei immer wieder auf: unser Ziel als erster Schritt aus der Halle an den Fels. 

arcteryx_BostonWomensClimb_Kim_00832shrp
arcteryx_BostonWomensClimb_Kim_00837shrp

Durchbruch vom Hallen- zum Felsklettern

Über die wachsende Beliebtheit des Indoorkletterns in den vergangenen Jahren finden logischerweise mehr Menschen irgendwann den Weg zum Felsklettern. Sie stellen spätestens beim ersten Trip fest, wie bereichernd die völlig neue Umgebung auf das Klettererlebnis wirkt. Doch der Großteil typischer Hallenkletterer bekommt oder nutzt selten oder nie die Gelegenheit, in einer echten Outdoor-Umgebung den Kern des Sports zu erfassen.

Eingefleischte Kletterer schätzen die sterilen Trainingsmöglichkeiten der Hallen sogar eher als Mittel zum Zweck, zur Leistungssteigerung, um sich auf Projekte in Klettergebieten optimal vorzubereiten. Sie kehren bei jeder sich bietenden Gelegenheit der Halle den Rücken und nehmen Kletterrouten in echten Felswänden in Angriff. Für uns lag sowas bis vor Kurzem noch in unerreichbarer Ferne.



Menschen sind geborene Kletterer

Warum das Klettern und Bouldern generell eine so große Anziehungskraft ausstrahlt? Jeder feiert von Beginn an Erfolgserlebnisse, egal auf welchem Level er einsteigt oder wieviel Talent er mitbringt. Routen sind individuell geschraubt, manche liegen eher der technisch versierten Frau mit geschicktem Einsatz der Hebel, andere wiederum dem Boulderer, der seine Reichweite und Maximalkraft in der Schlüsselstelle ausspielt. So vielfältig der Klettersport ist, genauso breitgefächert zeigt sich die soziale Schnittmenge der Kletterer. Doch die Potenziale zur Verbesserung der Zugänglichkeit und Vielfalt in der Klettergemeinde sind noch längst nicht ausgeschöpft. Zumindest steht fest: Klettern verbindet!

arcteryx_WomensClimb_Kenchenten_05800shrp
arcteryx_WomensClimb_Kenchenten_05057shrp
bouldern-arcteryx-Womens-Climb_Kenchenten_feat
arcteryx_WomensClimb_Kenchenten_07567shrp
arcteryx_WomensClimb_Kenchenten_07557shrp
Arcteryx_WomensClimb_Kenchenten_06879shrp

Arc’teryx

Arc’teryx fertigt seit langem Kletterbekleidung und Gurte für Männer wie Frauen, für jede Spielart – egal, ob in der Halle oder am Fels.

KLETTERGURT DAMEN

AR: Allround. Außergewöhnlich vielseitiger, verstellbarer Damen-Klettergurt mit Beinschlaufen, hervorragend geeignet für Sport-, Alpin-, Mixed-, Eis- und Traditionelles Klettern.

Den Gurt gibt es für 150,00 € hier zu kaufen.

AR-385a-Harness-Women-s-Pegasus-Back-View
SIGMA SL ANORAK DAMEN

Superleichter, atmungsaktiver und strapazierfähiger Softshell-Pullover, der sich für raue alpine Bedingungen eignet. SL: Superleicht.

Für 150,00 hier erhältlich.

Sigma-SL-Anorak-Women-s-Iolite-Hood-Up
ORIEL LEGGING DAMEN

Bequeme, strapazierfähige Leggings für das Felsklettern und den Alltag.

Für 90,00 hier zu kaufen.

Oriel-Legging-W-Labyrinth
KADEM TANK TOP DAMEN

Leichtes, vielseitiges und weiches Tanktop zum Wandern.

Für 50,00 € gibt es das Top hier.

Sponsored by
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production