Share

MTB

Track Preview | Nürnberg macht sich bereit für den Red Bull District Ride 2017

Anfang September kehren die 20 weltbesten Slopestyle-Athleten für das legendäre MTB-Event zurück nach Franken

Am 1. und 2. September steht Nürnberg wieder Kopf, wenn der Red Bull District Ride in die Altstadt zurückkehrt. Nach fünf Auflagen in den Jahren 2005, 2006, 2011 und 2014 in Franken sowie einer Zwischenstation im italienischen Catania (2006) hat das Event in der MTB-Szene einen legendären Status erlangt.

Die 20 weltbesten Slopestyle-Athleten treten vor einer einzigartigen, urbanen Kulisse an und werden mit ihren Tricks auf dem von Martin Söderström designten Kurs ihr Repertoire ausschöpfen, um die siebenköpfige Jury und zehntausende Fans zu überzeugen.

Der Track des Red Bull District Ride 2017 in der 3D-Animation

Die Districts in der Übersicht:

Castle Drop District

Gleich im ersten Streckenabschnitt wird den Fahrern an der Kaiserburgmauer viel Mut und allerhöchste Präzision abverlangt. Nach einem fünf Meter hohen Drop geht es gleich darum, ausreichend Speed aus einer Berm heraus für den zweiten Trick an der Hip mitzunehmen. Hier sammeln die Rider die ersten Punkte für die Gesamtwertung.

Castle Drop District – Foto: Red Bull District Ride

Box District

Im zweiten District überwinden die weltbesten Athleten zunächst einen Step Down Sprung über Treppen in der engen Unteren Schmiedgasse, bevor sie am Albrecht-Dürer-Denkmal über eine gigantische 16-Meter-Funbox ihrer Kreativität freien laufen lassen können.

Box District Go Pro – Foto: Red Bull District Ride

Jeep the Rhythm District

Dann geht es zum Sebalder Platz, wo die Athleten vor dem Backdrop der Sankt Sebaldus Kirche ihren Rhythmus finden müssen. Drei Features hintereinander müssen sie hinter sich lassen und dabei alles rausholen, um eine Chance auf den Titel zu haben.

Jeep the Rhythm District – Foto: Red Bull District Ride

Tech District

Im vorletzten Streckenabschnitt geht es technisch richtig zur Sache und fordert die Fahrer auch konditionell heraus. Am alten Rathaus entlang bis kurz vor den Hauptmarkt müssen mehr als 100 Meter mit komplexen Trick-Kombinationen überwunden werden, bevor es dann mit dem Aufzug in den vierten Stock des Rathauses geht.

Tech District – Foto: Red Bull District Ride

Big Air District

Zeit zum Verschnaufen haben die Athleten vor dem grandiosen Finish nicht. Nach kurzer Aufzugfahrt geht es zum Fenster des Rathauses, wo zehntausende Fans unten auf dem Hauptmarkt auf den ultimativen Schlussakkord von jedem Run warten. Aus 15 Metern Höhe fahren die Biker auf einen 4,20 Meter hohen Kicker zu, der sie dann in den Nürnberger Himmel jagt. Hier haben die Profis die letzte Gelegenheit, Jury und Fans in Ekstase zu versetzen.

3D Hauptmarkt – Foto: Red Bull District Ride

 

Cover: Marc Müller/Red Bull Content Pool

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production