Share

Outdoor

Was passiert, wenn ein Basejump mit dem Bike misslingt … auf der „Bolivian Death Road“?

Dieser Fahrer überlebte den Stunt nicht nur, seine GoPro filmte den Absturz auch noch...

Was passiert eigentlich, wenn ein Basejump auf einem Mountainbike schlimm in die Hose geht und zum bösen Absturz führt? Dieses kurze Video gibt dir einen Einblick, aber vorsichtig ausgedrückt -- es ist nicht unbedingt schön anzusehen.

Beim Mountainbiken geht es ja schon ziemlich hart zur Sache, Basejumps sind zudem immer eine verrückte Geschichte. Kombiniert man diese beiden Dinge mit einer Schanze von der berüchtigten „Bolivian Death Road“, einem Bergpass, der jährlich über 300 Todesopfer fordert, dann sollte der Fahrer mit dieser Aktion das Glück seines Lebens auf einen Schlag aufgebraucht haben.

Die „Bolivian Death Road“ ist ein Bergpass, der jährlich über 300 Todesopfer fordert…

Tatsächlich blieben die Verletzungen laut Videobeschreibung mit „Frakturen im Unterarm und Bänderrissen in den Knien“ relativ überschaubar, was angesichts des heftigen Absturzes einem kleinen Wunder entspricht.

Entlang der gefährlichsten Straße der Welt säumen sich Stellen, an denen es bis zu 5000 Meter in die Tiefe geht. Vielleicht sollte man seinen Stunt vorher etwas genauer planen, wenn es um Leben und Tod geht.

You May Also Like

Is The Bolivian ‚Death Road‘ The Most Terrifying Mountain Bike Trail In The World?

It’s Over 1000 Miles From Civilisation, So How Did This Minuscule Island Go MTB Mad?

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production