Share

Travel

ALEX ANDREW | OFF THE FREY

Das Klischee einer perfekten Reise!

Die Landschaft Patagoniens ändert sich so rasant wie das Wetter. Scheint gerade noch die Sonne, leuchtet schon kurz darauf der Regenbogen im feinen Niesel. Der oft starke Wind formt zudem Land und Leute. Wie aus dem Nichts ragen Granitblöcke aus der Pampa, ziehen sich Gletscherzungen durch bunte Blumenwiesen und Kondore kreisen über den Köpfen der Menschen. Entschleunigung ist hier Teil eines rauen Landstriches, wo noch Wetter und Jahreszeiten den Alltag bestimmen. Im Video nimmt uns Alex Andrews mit ins Land der atemberaubenden Berge. Zusammen mit der Roark Family stürzt er sich ins Abenteuer. Aber lest selbst was Alex über seine Reise nach Argentinien zu sagen hat:

„Es mag klischeehaft klingen, aber das war eine der besten Reisen meines Lebens. Als wir in Bariloche ankamen, fühlte ich mich wie zu Hause und war gespannt auf das Abenteuer mit der Roark Family. Wir begannen damit, 3 Tage lang in die Berge zu reiten, draußen zu campen, Whiskey zu trinken, Schwachsinn zu reden und die schöne Landschaft zu genießen. Die Landschaft war unwirklich mit einer Mischung aus leichtem Schnee, Sonne und Regen. Wir landeten bei einer Hütte wo wir eine Ziege über dem Feuer gekocht haben. Jeff Johnson hat ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert: Ich sags euch, der Homie hat vielleicht einige verrückte Dinge gesehen und getan. Seine Geschichten sind unterhaltsamer als alles, was ich je erlebt habe. Das alles wurde übrigens von etwas Wein, fantastischem Essen und einem warmen Feuer begleitet.“

„Eines Tages beschlossen wir, eine DIY-Sauna am Fluss zu bauen und fanden eine Plane, die wir als „Kabine“ nutzen konnten. Es war ein tolles kleines Projekt, um uns zu beschäftigen und warm zu halten. Wir machten uns auf den Weg zurück zu einer wunderschönen Ranch, die wir als unsere Homebase bezeichneten, und hatten ein paar super geile Tage. Fliegenfischen, Schlittschuhlaufen, Klettern und die Kultur Argentiniens kennenlernen. Am Ende unserer Reise legten wir einen Fußmarsch von 10 Meilen zurück. Mit all unserer Campingausrüstung und Splitboard-Ausrüstung machten wir uns auf die Reise in die Berge Patagoniens zu einer Hütte namens Frey. Die Hütte liegt direkt am Fuße einer atemberaubenden Bergkette. Dies war ein Traum, der wahr wurde, denn der Teil des Snowboardens, den ich am meisten liebe, ist der Abenteueraspekt des Alleinseins in den Bergen. Die Wanderung begann unter der heißen Frühlingssonne, gefolgt von einem wunderschönen üppigen Wald, der sich schließlich in hochalpine, zerklüftete und schneebedeckte Berge verwandelte. Die Berge dort kann man mit nichts vergleichen: große Türme mit steilen Rutschen, die alle in ein Seebett eintauchen. It’s a split boarder’s paradise!“

„Wir waren im späten Frühling in Patagonien. Die Bedingungen waren deshalb der Jahreszeit entsprechend: matschiger Gletscherschnee und warme Temperaturen, aber trotzdem so lustig und mega gut für Touren durch die Berge. Patagonien ist wirklich | unwirklich einschüchternd in dem Sinne, dass die Berge spektakulärer sind als alles andere was ich jemals gesehen habe. Mächtig. Vielen Steilhänge. Einfach episch! Diese Berge sind mit Respekt zu behandeln!“

„Bergformationen, türkis glitzernde Seen und Gletscher und ganz viel Wind. Ich kenne keinen anderen Ort auf der Welt, wo man alle vier Jahreszeiten und so viele Regenbögen in nur einem Tag erleben kann. Das andere Ende der Welt muss man einfach gesehen haben!“

Roark: Off the Frey with Alex Andrews

Roark: Off the Frey with Alex Andrews from Roark Revival.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production