Share

Climbing

Wettkämpfe, Filme, Musik: Vorschau zur Kletter-Weltmeisterschaft in Innsbruck

Vom 6. bis 16. September steht neben den WM-Wettkämpfen ein Rahmenprogramm mit Workshops, Filmvorführungen und Live-Acts auf dem Plan

25 Jahre nach der zweiten WM in der Geschichte des Sportkletterns wird es bald wieder so weit sein: Innsbruck ist Austragungsort der Weltmeisterschaften im Sportklettern. Vom 06.09. – 16.09.2018 werden 863 Athletinnen und Athleten im Kletterzentrum Innsbruck und in der Olympiaworld mit der Unterstützung von 150 Volunteers, 300 Offiziellen und über 30.000 Fans um die Medaillen im Lead, Bouldern, Speed und dem olympischen Kombinationsformat kämpfen. Parallel dazu finden die Titelkämpfe im Paraclimbing an den gleichen Venues statt.

Der Klettersport geht mit großen Schritten auf die Olympischen Spiele in zwei Jahren zu. Mit der Aufnahme der Combined-Wertung als Medaillenentscheidung gibt es bei der WM mehr Finalrunden als je zuvor. Das Kombinationsfinale, das 2020 in Tokio zur Austragung kommt, wird also bei den anstehenden Wettkämpfen die ersten Weltmeister im neuen Format hervorbringen.

„Das Programm wurde so gestaltet, dass die Athleten zwischen den Disziplinen auch Ruhetage erhalten. In der Vergangenheit wurde darauf keine Rücksicht genommen, weil die Kombination nicht den Stellenwert hatte, der ihr nun zu Gute kommt.“ – Michael Schöpf, Geschäftsführer der Kletter-WM 2018

Eine lange WM bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, bei allen Disziplinen an den Start zu gehen, ohne einen allzu großen Nachteil gegenüber Spezialisten zu haben. „Das Programm wurde so gestaltet, dass die Athleten zwischen den Disziplinen auch Ruhetage erhalten. In der Vergangenheit wurde darauf keine Rücksicht genommen, weil die Kombination nicht den Stellenwert hatte, der ihr nun zu Gute kommt“, sagte Michael Schöpf, Geschäftsführer der Kletter-WM 2018. Auch für die Zuschauer sei die Programmgestaltung sehr attraktiv, da „alle Finalentscheidungen einzeln in den Abendstunden und größtenteils an den beiden WM-Wochenenden stattfinden“.

Foto: Moritz Liebhaber/ Austria Climbing

Programm

Donnerstag, 6. September

11:00 – 16:00 Uhr: Qualifikation Lead Damen

 

Freitag, 7. September

11:00 – 17:00 Uhr: Qualifikation Lead Herren

 

Samstag, 8. September

13:00 – 16:00 Uhr: Halbfinale Lead Damen

19:00 – 20:00 Uhr Finale Lead Damen

21:45 Uhr: Medaillenzeremonie

 

Sonntag, 9. September

13:00 – 16:00 Uhr: Halbfinale Lead Männer

19:00 – 20:00 Uhr: Finale Lead Männer

21:45 Uhr: Medaillenzeremonie

 

Dienstag, 11. September

10:00 – 16:00 Uhr: Qualifikation Bouldern Damen

18:00 – 22:00 Uhr: Paraclimbing Qualifikation

 

Mittwoch, 12. September

10:00 – 17:00 Uhr: Qualifikation Bouldern Herren

18:00 – 22:00 Uhr: Paraclimbing Qualifikation

 

Donnerstag, 13. September

10:00 – 12:00 Uhr: Qualifikation Speed Damen

14:00 – 17:00 Uhr: Qualifikation Speed Herren

19:00 – 19:50 Uhr: Paraclimbing Finale

20:00 – 21:00 Finale Speed Damen und Herren

21:45 Uhr: Medaillenzeremonie

 

Freitag, 14. September

13:00 – 15:15 Uhr: Halbfinale Bouldern Damen

15:30 – 16:30 Uhr: Paraclimbing Finale

19:00 – 21:00 Uhr: Finale Bouldern Damen

21:45 Uhr: Medaillenzeremonie

 

Samstag, 15. September

13:00 – 15:15 Uhr: Halbfinale Bouldern Herren

15:30 – 16:30 Uhr: Paraclimbing Finale

19:00 – 21:00 Uhr: Finale Bouldern Herren

21:45 Uhr: Medaillenzeremonie

 

Sonntag, 16. September

11:00 – 14:00 Uhr: Finale Combined Damen

14:30 – 17:00 Uhr: Finale Combined Herren

18:00 Uhr: Abschlussfeier

Infos, Tickets und Livestream

 

Rahmenprogramm-Feuerwerk bei freiem Eintritt

Am kommenden Donnerstag, den 6. September, eröffnet der Musiker Fritz Kalkbrenner die zehntägige Großveranstaltung mit einem Open-Air-Konzert am Innsbrucker Marktplatz. Wie bei allen anderen Events des Rahmenprogramms ist der Eintritt frei. Nach dem WM-Motto „Climb. Come together. Celebrate.“ spannt das Rahmenprogramm den Bogen von Kletterworkshops und Hobby-Wettbewerben über Vorträge, Filmvorführungen und Live-Acts sowie DJs bis hin zu zwei großen Partys. Und das alles im Herzen der Stadt.

Der Marktplatz wird als „Climbers Paradise Village“ der Anknüpfungspunkt zu den Austragungsorten im Kletterzentrum Innsbruck und in der Olympiaworld sein. WM-Passbesitzer können sich ihren Platz bei der Eröffnungsfeier sichern, indem sie zwischen 17:30 und 18 Uhr auf den Marktplatz kommen und ihren Pass vorweisen. Ab 18:00 heißt es dann „Doors Open“ für alle, bis der Platz voll ist.

CLIMB

Unter „Climb“ verstehen die Organisatoren nicht nur die WM-Wettkämpfe, sondern auch das Kletter-Angebot für Hobby-Sportler. Am Marktplatz werden dafür der Alpenvereins-Kletterturm und die Weltcup-Wand aufgebaut, an der in den vergangenen Jahren die besten Boulderer der Welt um Weltcup- und EM-Siege kämpften.

Los geht es am Freitag, den 7.9., mit dem Innsbruck 2018 Kids Boulder Contest von Black Diamond. Auf 80 Kinder und Schüler (U12 und U14) warten professionell geschraubte Boulder, deren Stil an das angelehnt ist, was die Profis in der Olympiaworld erwartet.  Am 11.9. geht es mit der Walltopia Boulder Challenge weiter, in der die Allgemeine Klasse im gleichen Modus auftritt, bevor die U16 und die U18 beim Innsbruck 2018 Rookies Boulder Cup an der Weltcupwand um Tops und Zonen klettern.

Der Sonntag ist auch bei der Kletter-WM den Familien gewidmet. Beim Familientag können Kids und/oder Eltern den Klettersport stressfrei und unter fachkundiger Anleitung von professionellen Instruktoren entdecken. Tom Öhler wird mit seiner Bike-Show für Unterhaltung sorgen. Es besteht außerdem – wie an allen anderen WM-Tagen – die Möglichkeit, im Climbers Paradise Village zu bouldern oder am Alpenvereinsturm zu klettern.

COME TOGETHER

Kletterfilm-Fans aufgepasst! Die Kletter-WM soll Kletterer und Nicht-Kletterer zusammenbringen und ihnen ermöglichen, die Faszination des Sports in all seinen Facetten zu erleben. Es werden Filmaufführungen von AlpCon (12.9.) und dem Filmfest St. Anton (7.9.), sowie die Red Bull Legends‘ Night (10.9.) und die Black Diamond Movie Night (11.9.) stattfinden. Das kletterspezifische Programm ist angesetzt, wenn in der Olympiaworld Pause ist.

An Finalabenden sorgen die Wax Wreckaz (8.9.), Restless Legs Syndrome (9.9.), Heischneida (14.9.) und DJ in-style (15.9.) für Unterhaltung am Marktplatz. „Unser Ziel war es, das bestmögliche Rahmenprogramm für Kletterer und Nichtkletterer anzubieten. An Tagen, an denen keine Finalrunden stattfinden, ist das Programm eher kletterspezifisch, an den anderen Tagen sind DJ’s und Bands am Marktplatz im Einsatz“, erklärte WM-Geschäftsführer Michael Schöpf die bunte Mischung.

CELEBRATE

Nachdem die ersten WM-Medaillen verteilt wurden, ist es Zeit, zu feiern! Das Red Bull Climbers‘ Clubbing in der Orangerie im Congress Innsbruck wird an die mittlerweile legendären Weltcup-Parties der letzten Jahre anknüpfen. Am Samstag, den 15. September wird Rodney Hunter (USA/AUT) bei der abschließenden Red Bull Championsparty Hand an die Turntables legen und die Klettercommunity in der Orangerie zum Kochen bringen. Hip-Hop, House, Funk, Dub und elektronische Tanzmusik stehen auf der akustischen Speisekarte.

Das Ziel: „Eine einzigartige WM“

„Unser Ziel ist es, eine einzigartige WM zu organisieren, die den Besuchern, Einheimischen und Athleten in bester Erinnerung bleibt. Ich denke, dass das Rahmenprogramm diesen Anspruch wiederspiegelt: Die WM findet nicht nur in einer Arena statt, sondern auch mitten in der Stadt Innsbruck. Wir bringen den Klettersport in all seinen Facetten zu den Leuten“, sagte KVÖ-Präsident Dr. Eugen Burtscher anlässlich der Präsentation des Rahmenprogramms Ende Mai.

 

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production