Share

Gear

Review | Berghaus Extrem Ramche Down 2.0 + Pele Down Insulated Jacket

Beim Trip nach Norwegen haben wir zudem die Midlayer Extrem Pravitale 2.0 und das Urra Fleece getestet

Ob für die Tageswanderung in Berglandschaften, auf schwierigen Trails über mehrere Tage oder als Allzweckjacke für die Stadt – eine gute Daunenjacke darf im Outdoor-Equipment nicht fehlen. Aus der Winter-Kollektion von Berghaus boten sich für unseren Trip an die Westküste Norwegens interessante Modelle an, von denen wir zwei unter realistischen Bedingungen testen wollten.

Zwischen den Jacken im Sortiment für Männer fällt eine besonders auf: der Klassiker Extrem Ramche Down 2.0. Grund genug, die leichtgewichtige Jacke neben der Women’s Pele Down Insulated Jacket mit auf die Reise in den hohen Norden zu nehmen. Als Midlayer schafften es das Men’s Extrem Pravitale 2.0 Fleece sowie das Women’s Urra Fleece ins Gepäck.

Berghaus Ramche Down 2.0 Jacket

Mit der Berghaus Ramche Down 2.0 braucht man sich keine Sorgen wegen drohender Kälte zu machen. Die Profis des englischen Herstellers haben in der Produktentwicklung noch eine Schippe draufgelegt und die Jacke um einiges leichter und kälteresistenter gemacht als zuvor. Die raue Küste Norwegens kann wettertechnisch unberechenbar sein. Auf blauen Himmel und Sonnenschein am Vormittag folgt nicht selten starker Wind mit Regen- oder gar Schneeschauern, nachts sinken die Temperaturen noch deutlich unter den Gefrierpunkt.

Um den Körper bei solcher Kälte in den richtigen Zonen warmhalten zu können, hat sich Berghaus die Body-Mapping-Methode zu Nutze gemacht. Dabei werden auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse bestimmte Bereiche mit mehr Daunen gefüllt, um den Körper ideal zu wärmen. Kombiniert man diese Technologie mit einem Aluminium-Mesh-Innenfutter, wodurch die ausstrahlende Körperwärme zurückgeführt wird, erhält man eine perfekt konstruierte Jacke.

Technisch gesehen ist die Extrem Ramche Down 2.0 eine Jacke zum Wandern, die man jedoch jederzeit und überall anziehen kann. Sowohl in Fjordland auf Trails und in schwerem Gelände oder einfach nur unterwegs durch kalte Winternächte – das Modell garantiert Wärme bei einem gleichzeitig kaum wahrnehmbaren Eigengewicht.

Hydrodaunen – Berghaus hat einen neuen synthetischen Daunenfüllstoff erfunden. So kann die Ramche Down 2.0 bis zu 16 Stunden wasserresistent bleiben und zählt damit zu den besten ihrer Generation.

Normalerweise verträgt sich die Kombination aus Regen und Daunenjacke nicht besonders gut. Die ursprünglichen Daunenjacken wurden mit Enten- oder Gänsedaunen gefüllt, die bei Nässe ihre isolierende Fähigkeit einbüßten. Berghaus hat in Kooperation mit Nikwax, Spezialisten für wasserabweisende Produkte, genau aus diesem Grund einen neuen synthetischen Daunenfüllstoff erfunden: Hydrodaunen. So bleibt die Ramche Down 2.0 bis zu 16 Stunden wasserresistent und zählt damit zu den besten ihrer Generation.

Berghaus Extrem Ramche Down 2.0 Jacket:

Berghaus Men’s Pravitale 2.0 Fleece

Midlayer schlagen die Brücke zwischen dem Baselayer direkt auf der Haut und der Jacke, die vor heftigerem Wind und Wetter schützt. Außerdem sorgen sie für Wärme und leiten den Schweiß bei intensiveren Belastungen nach außen. An weniger kalten Tagen können Midlayer zudem auch als Oberbekleidung dienen. Das Berghaus Men’s Pravitale 2.0 Fleece punktet bei uns im Team nicht nur optisch, sondern dessen Funktionalität mit cleverer Stretch-Konstruktion garantiert volle Bewegungsfreiheit.

Das Berghaus Men’s Pravitale 2.0 Fleece punktet nicht nur optisch, sondern dessen Funktionalität mit cleverer Stretch-Konstruktion garantiert volle Bewegungsfreiheit.

Das robuste Obermaterial und die vielseitige Auswahl an Taschen bei verhältnismäßig geringem Gewicht hat sich sowohl beim Snowboarden am Berg Hemsedalsfjella als auch beim Klettern, Wandern oder Angeln in Stadlandet bestens bewährt. Der durchgehende Reißverschluss mit hochschließendem Kragen und Kinnschutz sowie elastisch eingefasste Abschlüsse mit Daumenlöchern an den Ärmeln sorgen neben dem flauschigen Innenfutter für hohen Tragekomfort, egal ob als Außenschicht oder als Midlayer unter der Daunenjacke. Ein weiteres Detail begeistert uns erst bei genauer Inspektion: Die nahtfreie Hüft- und Schulterpartie beugt unangenehmen Druckstellen von Rucksäcken erfolgreich vor.

Men’s Pravitale 2.0 Fleece:

Berghaus Women’s Pele Down Jacket

Ob bei Touren in den Fjorden oder einfach nur als Jacke im Alltag – mit dem Berghaus Women’s Pele Down Insulated Jacket erleben wir eine warme und im Einsatz angenehm zu tragende Daunenjacke, die dank des patentierten PERTEX®-Außenmaterials erstklassig vor harschen Wetterbedingungen schützt.

Die bereits oben beschriebenen Hydronaunen kommen auch bei diesem Modell zum Einsatz und erweisen sich als Garant für langanhaltende Wärme, die bei Nässe im Vergleich zu Daunenjacken der Konkurrenz ihr wahres Potential erst richtig entfalten. Der sportlich-feminine Schnitt und die gewichtssparende Konstruktion bei extremer Komprimierbarkeit machen sie beim Härtetest in Skandinaviens sprunghaftem Frühjahr zur praktischen Allzweckwaffe für jede Situation.

Berghaus orientiert sich an hohen Standards, wenn es um Fragen geht, die Umwelt zu schützen und nachhaltige, ethisch vertretbare Kleidung herzustellen.

Die Pele Jacket ist etwas länger designt als gewohnt und hält dadurch bei den häufig böigen Westwinden in Fjordland zuverlässig die Kälte draußen – ein echter Pluspunkt gegen Auskühlung auf längeren Tagestouren, die bis nach der Dämmerung dauern. Bei nächtlichen Fotosessions der Nordlichter bewährte sich die Kapuze mit elastischer Öffnung und die obligatorischen Hüfttaschen ließen dank der Reißverschlüsse ein sicheres Verstauen von Handschuhen oder kleinerem Fotoequipment zu.

Berghaus orientiert sich generell an hohen Standards, wenn es um Fragen geht, die Umwelt zu schützen und nachhaltige, ethisch vertretbare Kleidung herzustellen. Anders als viele andere Marken stellt Berghaus die eigenen Daunenjacken ohne umweltschädliches Fluorwasserstoff (PFC) her. Die Hydrodaunen erledigen die gleiche Aufgabe sogar zuverlässiger, nur eben ohne die Umwelt so stark zu belasten. Zudem bieteten die Berghaus-Produkte eine lebenslange Garantie.

Women’s Pele Down Insulated Jacket:

Women’s Urra Jacket

Wenn man das optisch sehr ansprechende Urra Jacket auf ein Wort reduziert beschreiben müsste, wäre „Tragekomfort wohl die herausragende Eigenschaft. Bei sehr guter Wärmeleistung kann der Midlayer auch vielseitig als äußere Thermoschicht getragen werden. Die taillierte Passform schmiegt sich optimal dem Körper an und das unten etwas tiefer geschnittene Modell schützt besonders im Rückenbereich vor unangenehmer Kälte.

Beim einstündigen Aufstieg zum noch schneebedeckten Gipfelkamm in der Bucht von Hoddevik reichte die Fleecejacke als Schutz vor den Elementen im norwegischen Frühjahr. In den beiden Reißverschlusstaschen können die wichtigsten Accesoires sicher verstaut werden. Das Urra Jacket kann definitiv den Platz als Lieblingsteil für jede Situation oder als Mittelschicht an den kalten Tagen im Jahr für sich beanspruchen.

Women’s Urra Jacket:

Shot on location in Norway by Lindsey Bundschuh
Sponsored by

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production