Share

Outdoor

Guide | Die sieben Top-Spots für Canyoning in Europa

Vom kristallklaren Wasser und Schwindel erregenden Höhen in den Alpen bis zu den tiefen Schluchten der Verdonschlucht bietet Europa viele erstklassige Spots

Canyoning in der Natur ist ein immer beliebter gewordenes Outdoor-Erlebnis, von dem die Teilnehmer in der Regel begeistert und adrenalingeladen zurückkehren. Vom kristallklaren Wasser und Schwindel erregenden Höhen in den Alpen bis zu den tiefen Schluchten der Verdonschlucht bietet Europa viele qualitativ hochwertige Spots, die jeweils ihren ganz eigenen Reiz haben. Wenn du die richtige Ausrüstung und das nötige Können besitzt, finden sich in Europa haufenweise erstklassige Möglichkeiten, um durch die Schluchten zu ziehen.

Basics | Lerne die wichtigsten Techniken beim Canyoning

Wenn du nach einem Canyoning-Abenteuer in Europa suchst, bist du hier genau richtig, denn wir haben die Top-Spots auf einen Blick zusammengestellt.

Schweiz — Interlaken

Exakt in der Mitte der Schweiz zwischen Thunersee und Brienzersee liegt Interlaken. Umgeben von den beindruckenden Gebirgszügen der Schweizer Alpen ist dieser Ort ein wahres Canyoning-Paradies mit vielen Features, die allen Ansprüchen genügen.

Wenn du dich Interlaken reizt, solltest du unbedingt die Chli Schliere auschecken. Es gibt einige Rutschen, höhe Sprünge und technisch sehr anspruchsvolle Herausforderungen zu meistern. Das ist Big Mountain Canyoning der Extraklasse.

Outdoor Interlaken bietet vor Ort hervorragende Touren an.

Frankreich – Verdonschlucht

Mit dem türkisfarbenen Wasser und der üppig-grünen Landschaft zählt die Verdonschlucht zu den schönsten Zielen dieses Sports in ganz Europa. Sie liegt im Südosten Frankreichs in der Alpes-de-Haute-Provence, nur einige Stunden Autofahrt von der Schweizer Grenze entfernt.

Am Einstieg der Schlucht werden die Abenteurer von gewaltigen Kalksteinfelsen in Empfang genommen, die bis zu 700 Meter in den Himmel ragen. Mit einer Länge von 25 Kilometern ist stundenlanger Spaß beim Canyoning garantiert. Die Schlucht verlangt nicht nur eine gute Technik, sondern auch Mut, um die Sprünge und engen Kletterstellen zu überwinden.

Empfehlenswerter Anbieter ist Canyoning Verdon

Italien – Gardasee

Der Gardasee gilt bereits als Eldorado für Mountainbiker und ist so ein schöner Flecken Erde, dass man auch ohne sportliche Ansprüche die Region besuchen würde. Der Fakt, dass es dort auch richtig gute Schluchten zum Canyoning gibt, ist also „nur“ das Sahnehäubchen.

 

Zwischen Venedig und Mailand liegt Italiens größter See im Schatten der eindrucksvollen Kulisse der Dolomiten. Die von Gletschern geformte Landschaft ist vom hohen Felswänden umgeben, durch eben jene Gebirgsströme fließen, die kleine, enge Schluchten bilden. Dort finden sich natürliche Slides sowie hohe Sprünge, die europaweit ihresgleichen suchen.

Outdoor Planet bietet hervorragende Canyoning-Touren an.

Frankreich — Argelès-sur-Mer

Frankreichs zweiter Spot auf der Liste bietet vielleicht auf den ersten Blick nicht das, was du erwartest. Kein alpines Gelände, sondern Strandnähe steht hier auf dem Programm. Der Canyoning-Park in Argelès-sur-Mer liegt weniger als einen Kilometer vom Iberischen Meer entfernt, was bedeutet, du kannst vormittags zum Canyoning und nachmittags zum Strand gehen.

Dieser Park ist ein menschlich geschaffener Canyoning-Spot, der auf 2,6 Quadratkilometern besonders Anfängern unschlagbare Bedingungen eröffnet. Mit Wasserfällen zum Abseilen, 9 Meter hohen Sprüngen, 14 verschiedenen Becken und einer 100 Meter langen Zipline bekommt man für sein Geld viel geboten. Es gibt sogar steile Slides, von denen eine in eine unterirdische Höhle führt.

Mehr Infos: Canyoning Park

Spanien – Sierra de Guerra

Der sonnengebleichte Stein in der Sierra de Guerra ist ein typisches Merkmal dieses Canyoningspots. Durch das Kalksteinmassiv fließen mehrere Flüsse, die ihren eigenen Weg durch den Fels erzwungen haben.

 

Es gibt dort unendlich viele Schluchten zu entdecken, inklusive der Top-Spots Rio Vero und Rio Alcanadre. Die meisten Schluchten erweisen sich zu Beginn als sehr schmal und werden im Verlauf dann breiter, bis die Bäche in den Ebro münden. Die Touren sind nicht extrem anspruchsvoll, jedoch landschaftlich sehr attraktiv und durch die Gegebenheiten auch für Beginner bestens geeignet.

Mehr Infos findest du unter Guara Canyoning

Deutschland – Bad Tölz

Viele kleine Zuläufe münden in die Isar und inmitten dieser Flüsse und umgeben von den bayerischen Alpen liegt Bad Tölz. Die alpine Landschaft hat viel mit der im benachbarten Österreich gemeinsam, demnach verfügt Bad Tölz auch über intensive Spots zum Canyoning.

In Bad Tölz bietet das Gelände enge, technische Abstiege mit vielen anspruchsvollen und kraftraubenden Stellen zum Abseilen, doch der Nervenkitzel von Sprüngen in enge Becken kompensiert die Mühen.

Geeignete Touren bietet Xtreme Spots an

Österreich – Ötztal

Wenn du in Europa die besten Orte zum Canyoning suchst, darf natürlich auch Tirol nicht auf der Liste fehlen. Tirol ist für alle Fans des Nervenkitzels die perfekte Heimat, egal ob auf dem Bike, Board oder beim Rafting. Der Fluß Ache im Ötztal überzeugt mit anspruchsvollem Canyoning auf höchstem Niveau, das mit den besten Spots der Welt mithalten kann.

Das gesamte Ötztal verfügt über viele Routen, doch die Auerklamm sticht als besonderes Highlight hervor. Wie man es von den Alpen erwartet bieten sich zahllose Spots zum Abseilen, aber auch Slides und Sprünge von bis zu 16 Metern. Wenn dir diese Tour kein Lächeln ins Gesicht zaubert, dann wissen wir auch nicht mehr weiter.

Mit dem Anbieter Area 47 wirst du garantiert auf deine Kosten kommen.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production